Mittwoch, 14. Dezember 2016

Vom Probekleid zum Lieblingskleid / From Test Dress to Favourite Dress

Auch wenn ich gerade nicht sehr viel poste hier, so komme ich doch hin und wieder dazu, ein paar Stücke zu nähen. Leider nicht so viel, wie ich gerne möchte. Aber meine neuesten 2 Kleider möchte ich euch jetzt endlich präsentieren.

Bei einem Urlaub in Italien hatte ich ein schlichtes, camelfarbenes Kleid gesehen, das mich gleich angesprochen hat. Ich hatte gerade kurz vorher einen festen Jersey in genau dieser Farbe gekauft, der zwar für ein anderes Projekt gedacht war, aber dann dafür verwendet wurde.

There are not many posts from me presently, but there are a few things, which I could finish the last weeks. Not as many as I wanted to do, but I'd like to show you 2 new dresses.


I saw a simple camel brown dress in Italy, which I wanted at once. Just before I bought a thick Jersey in this colour - thought for another project, but then used for this one.


Bei der Suche nach einem Schnitt bin ich wieder über die Diana Moden gestolpert. Das Kleid hatte mir immer schon gut gefallen, ich habe aber noch kein einziges Modell aus dieser Zeitschrift genäht. Also wusste ich auch nicht, wie der Schnitt ausfallen würde.


Searching for a pattern I found the Diana Moden magazine in my stash. I liked this dress at once, but hadn't made a single piece out of this magazine. So I didn't know how these patterns fit.


 

Beim Kramen in meinem Stoffschrank habe ich dann einen petrolblauen Stoff gefunden, innen leicht angerauht wie Sweat und etwas dehnbar, der kam dem Jersey in der Qualität ziemlich nahe. Also habe ich daraus ein Probekleid zugeschnitten. Vorerst ohne Änderungen im Schnitt, da ich ja mal wissen wollte, wo die Reise hin geht. Der Schnitt fiel ungewöhnlich weit aus. Normalerweise nähe ich eine 40, dieser Schnitt war mit der Zwischengröße 38/40 noch zu weit. Der Rücken natürlich eine Spur zu lang bzw. war eine Hohlkreuzanpassung nötig, die Schultern etwas zu breit (das sind normale Änderungen bei mir), ansonsten gefiel mir das Kleid allerdings sehr gut. Bei den Ärmeln habe ich ein wenig experimentiert. Ich hatte auch einen engen Ärmel dazu gemacht, am Ende gefiel mir aber der Originalärmel mit dem Abnäher an der Schulterkubel am besten.


Shopping my stash I found a petrol blue fabric, inside like sweat and a bit elastic. This was the fabric most comparable to the jersey. So I made a test dress from this fabric. First without any amendments of the pattern, I wanted to know, how the Diana patterns fit. The pattern turned out very large, normally I make a 40, this pattern was 38/40, and too loose all over. The back a bit too long, resp. did I have to do a sway back alteration, the shoulders too wide (but these are normal alterations for my figure). Nonetheless I liked the result. I experimented with the sleeves - I tried a small one, but the original sleeve with the dart at the shoulder was the best.


 

Als ich die ersten Fotos vom Probemodell einigen Freundinnen schickte, sagten unisono alle, ich solle es unbedingt fertig nähen. Und auch ich verliebte mich langsam in die Farbe und den Schnitt. Ich habe es dann noch einmal komplett zerlegt (war ja nur geheftet), die Änderungen in den Schnitt übertragen und das Kleid richtig zusammen genäht. Anstatt der Hohlkreuzanpassung habe ich dann im Rücken nur einen Querabnäher eingefügt, sonst hätte ich das Rückenteil noch einmal komplett neu zuschneiden müssen.


After showing photos of the test model to some friends of mine, it was clear that I should finish the dress. And me too fell in love with it. As it was only basted, I ripped the whole dress, and made all the amendments necessary. The sway back alteration I made with a dart, because I couldn't cut the whole piece again.



Und zu guter Letzt fielen mir dann auch noch Aufbügelmotive ein, die schon längere Zeit ihr Dasein in einer Lade fristeten. Die hübschen jetzt das Taillenband auf.


And at last I reminded of ironable rhinestone motives, which I bought some time ago. One of these now pimps the waist band.



Natürlich habe ich auch das camelfarbene Kleid genäht. Hier habe ich als Hingucker in der Taille ein Band mit Pailetten per Hand aufgenäht.


Of course I also made the camel coloured dress. Here I used for the waist band a ribbon with sequins. 





Das petrolfarbene Kleid passt wunderbar zu meiner Musterjacke von diesem Sommer. Für das camelfarbene Kleid habe ich einen Wollblazer genäht, den ich euch im nächsten Post ausführlicher vorstellen möchte. Mittlerweile trage ich das "Probekleid" schon öfter als das camelfarbene.

The blue dress goes very well with the jacket I made in summer. For the camel dress I made a woolen jacket, which I will present you soon. Meanwhile I have worn the blue dress more often than the camel dress.

 



Jetzt bin ich schon gespannt, ob es auch beim Me-Made-Mittwoch einige Kleider zu sehen gibt!

I wonder, if there are any dresses showed at Me-Made-Wednesday!


Kommentare:

  1. Beide Kleider sehen einfach fabelhaft an dir aus.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Ich könnte mich nicht entscheiden, welches ich schöner finde. Beide sind toll und stehen dir ausgezeichnet.
    Liebe Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Ella!
      Mir gefallen auch beide sehr gut. Das blaue habe ich aber schon öfter getragen. Vielleicht liegt es auch an der Jacke. Der Wollblazer ist sehr warm. Mit einer anderen Jacke (der Stoff liegt noch ...) wird es sich vielleicht umdrehen.
      LG, Monika

      Löschen
  3. Sehr chic! Ich finde beide Kleider sehr edel, sie stehen dir ausgezeichnet.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Astrid!
      Das blaue finde ich ein wenig sportlicher aufgrund des Stoffes, das Aufbügelmotiv macht es aber edler, das ist richtig. Zum blauen Kleid will ich jetzt auch mal eine blickdichte Strumpfhose in der Farbe meiner Stiefel (dunkelblau oder taupe) testen, ich denke, das unterstreicht dann die sportliche Note noch ein wenig mehr.
      LG, Monika

      Löschen
  4. Wunderschöne Kleider hast Du da genäht, sehr elegant!
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Epilele!
      Ja, das sind wieder 2 Kleider, die meinen Kleiderschrank wirklich bereichern!
      LG, Monika

      Löschen
  5. Da sind aber zwei tolle Kleider herausgekommen und die kleine Verzierung an der Taille ist sehr hübsch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Susanne!
      Ja, ich liebe auch diese Verzierungen. Gut, dass mir eingefallen ist, dass ich das Band bzw. das Aufbügelmotiv zuhause hatte! Das sind oft genau die Kleinigkeiten, die ein Stück zum Aufwerten braucht, ihm aber noch einmal eine ganz bestimmte Richtung - in meinem Fall elegant - geben.
      LG, Monika

      Löschen
  6. …oooh, sehr schön, beide…und wie immer, Monika ist Perfektionistin, einen Blazer dazu…
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich, Gerti. Sonst ist ein Kleid ja nicht komplett :-). Der Wollstoff ist übrigens der von BB.
      LG, Monika

      Löschen
  7. Sehr feine Kleider hast Du genäht, wobei mir das Blaue ein wenig besser gefällt. Liegt aber vielleicht daran, dass Dir diese Farbe so super steht, wie ich finde. Und die Idee mit den Verzierungen im Taillenband ist toll und herrlich individuell.
    Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ina!
      Vielleicht ist das ja auch der Grund, weshalb ich das blaue lieber trage :-).
      LG, Monika

      Löschen
  8. Hallo Monika,
    ich möchte Dir wieder ein großes Kompliment aussprechen für die 2 wunderschönen Kleider.
    Mit den farblich abgestimmten Jacken bist Du absolut perfekt u. elegant gekleidet.

    Viele Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Lob! Mir ist es immer wichtig, eine Jacke dazu zu haben. Damit wirkt ein Kleid einfach komplett, vor allem im Beruf.
      LG, Monika

      Löschen
  9. Love them both,blue is my favoriete.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Monika!
    Die Kleider sehen beide toll aus, aber auch mir gefällt das blau/petrol-farbene besser. Es steht dir perfekt, die Kombination mit dem Blazer ist klasse - und Blau ist meine Lieblingsfarbe. :-)
    Ich finde, wie einige andere hier auch schon sagten, dass die Verzierungen in der Taille das perfekte i-Tüpfelchen sind und den Schnitt noch einmal richtig aufwerten.
    LG, Annelen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar!
      Da sind wir uns dann wieder alle einig, das blaue entwickelt sich zum Favoriten :-).
      Die Verzierungen in der Taille finde ich auch sehr hübsch. Ich bin froh, dass ich die zuhause hatte!
      LG, Monika

      Löschen