Montag, 30. November 2015

Winterjacke Teil 1 / Winter Jacket Part 1

Kürzlich hüpfte mir ein Rest von einem roten Mantelveloursstoff bei meinem Lieblingsstoffdealer in den Einkaufskorb. Leider nicht ganz genau „mein“ Rot, da mit leichtem Blaustich, ich hab ihn trotzdem mitgenommen. Einerseits, weil ich Mantelvelours im passenden Rot nur zu sehr hohen Preisen gesehen habe (die ich mir bei meinem ersten Mantel/Jackenprojekt nicht leisten mag), und andererseits, weil ich ein Stück Webpelz in rot zuhause hatte, der, wie sich zuhause herausgestellt hat, optimal dazu passt. Dieser Pelz hat einen etwas wärmeren Rotton (auch wenn es auf dem Foto genau umgekehrt wirkt), passt aber trotzdem gut dazu. Ein Kragen daraus wird den falschen Farbton etwas abmildern.

Recently the rest of red coating caught my eye at my favourite fabric dealer. Not perfectly “my” red (it has a nuance of blue in it), but despite that I bought it. On the one hand, because coating exactly in the red I want I only saw at unaffordable prices (which I didn’t want to spend for my first coat project). On the other hand I had a red faux fur at home, which matches perfectly to the coating. This red is a bit warmer than the other (although on the photo it looks viceversa) and will smooth the cold colour tone. 

 
Da es nur ein Reststück von 1,7 m war, musste ein Jackenschnitt her. Nachdem ich stapelweise Schnittmusterzeitschriften gewälzt habe, habe ich mich – wieder einmal – für einen Schnitt aus einer 2006-er Burda entschieden: 

As the fabric was a rest of 1,7 m, only a jacket was possible to make. After browsing through piles of sewing magazines I decided – once again – for a Burda pattern from 2006:



Gerne hätte ich diese Jacke mit Bindegürtel gemacht, aber dafür reichte der Stoff nicht mehr – von der Länge der Jacke wollte ich nicht so viel wegnehmen, damit sie doch etwas über den Po reicht und dort wärmt. Wie ich die Taschen mache, ist auch noch nicht klar, das entscheide ich kurzfristig, wenn ich beim Nähen soweit gekommen bin.

I really would have liked to make a tie-belt, but there wasn't enough fabric - I didn't want to take away so much from the length, because I want a buttocks-warming jacket. How I make the pockets, I do not know yet. I'll decide while making the jacket. 
 
Mir schwebte zu dieser Art Jacke ein opulenter Pelzkragen vor, und genau in derselben Ausgabe wurde ich – beim selben Schnitt, nur als Mantel ausgeführt – fündig. Dieser Kragen ist abknöpfbar, man kann die Jacke also auch ohne Kragen tragen.

Planning the jacket I always had in mind an opulent faux fur collar, and this one I found also in the same Burda magazine - the same pattern, but made as coat.This collar you can button off, so the jacket can also be worn without it.


Das Probemodell ist schon genäht, ein paar Änderungen eingefügt, und der Stoff ist auch schon zugeschnitten. Beim Kauf des Stoffes, der ein weicher, etwas dünnerer Mantelflausch ist, habe ich mich an einen Tipp von Freundin Britta erinnert, die dünne Mantelstoffe gerne mit aufbügelbarem Volumenvlies (H630 von Freudenberg) beklebt. Dieses Volumenvlies ist gerade so dick, dass es wie eine zusätzliche, wärmende Schicht wirkt, aber trotzdem so dünn, dass die Jacke nicht zu voluminös wird. Ich wollte nämlich ungern eine Größe größer nehmen, da dann die Rückenbreite dann absolut nicht mehr stimmt. 

The muslin is finished with some alterations, and the fabric is cut. When I bought the soft, light-weighted coating, I remembered an advice from Britta, a friend of mine, who irons fusing volume interfacing (H630 from Freudenberg) to thin coatings. This interfacing makes the jacket a bit warmer, but doesn't give too much volume to the jacket, so that you have to choose another size. This I didn't want at all, because this would change the back width and many other measurements.

In einer zeitraubenden Aktion (trotz Bügelpresse) habe ich dann alle Mantelteile mit dem Volumenvlies beklebt. Zuerst wählte ich eine zu niedrige Temperatur (wegen empfindlichem Stoff), da hielt gar nichts. So langsam tastete ich mich an die richtige Temperatur heran, ohne den Oberstoff zu heiß werden zu lassen. Ja, und jetzt geht’s ans Nähen.

In time-consuming activity I ironed on the interfacing to all pattern pieces. First I didn't choose the right heating, because I didn't want to damage the fabric. Then I increased the heat step by step and with the right temperature the interfacing now adheres on the fabric. 

 
Welches Futter ich dazu nehme, weiß ich noch nicht. Ich muss mal in meinen Beständen bei dickeren Mantelfuttern nachsehen, eventuell wird es ein schwarzes oder graues, falls kein passendes Rot da ist. Ich möchte da ungern wieder ein neues Futter kaufen, in meinem Bestand gibt es schließlich genug, was verarbeitet werden sollte!

Which lining I'll use, I do not know at the moment. I'll have to look in my stash, what I have. Eventually a black or grey one, if there is no matching red. I don't want to buy new lining, I should use up the things I have. 

1 Kommentar:

  1. Eine nette Idee. Der ausgesuchte Schnitt ist sehr interessant und hat viele schönen Details. Viel Spaß dabei:)
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen