Sonntag, 8. November 2015

Farbwechsel: von blau zu petrol / Colour Change: from Navy Blue to Teal

Meine dunkelblaue Nähphase ist vorübergehend abgeschlossen (vorübergehend, weil noch ein paar blaue Stoffe darauf warten, unter die Nadel zu dürfen). Vor zwei Wochen war ich bei Komolka in Wien und hab einen wunderbaren, petrolfarbenen Hosenstoff gekauft. Auch habe ich in Wien eine kleine Strickweste in petrol erstanden. Der neue Stoff wollte sofort vernäht werden - ich brauche sowieso auch wieder ein paar chice Stoffhosen - und wie immer war ich gleich auf der Suche nach den passenden Kombipartnern in meinem Stoffschrank.

My navy blue phase is nearly finished (nearly, because there still are some blue fabrics to be sewn). Two weeks ago I was in Vienna and visited Komolka (the best fabric store there). I bought a wunderful, teal coloured fabric for pants. I also bought a matching cardigan in the same colour. I wanted to use this fabric immediately - I still need some pants - and as always I looked at my stash in search for appropriate partners in the same colour family. 
 

Und da hat sich doch so einiges gefunden. Ich liebe es, wenn ich eine so große Auswahl an Stoffen habe, die ich miteinander kombinieren kann. Man greift ja doch immer wieder zu denselben Farben und mit den Jahren entwickelt man ein Gespür dafür, die richtigen Nuancen zu kaufen, auch wenn man keine Stoffmuster von den bisherigen Schätzen dabei hat.

Da ist jetzt alles dabei: Jersey, Chiffon, Strick, Spitze, Blazerjacquard, und ich kann mir jetzt aussuchen, mit welchen Projekten ich fortfahre.

And I found a lot! I love to have such a huge selection of fabrics, which I can combine, one with each other. I always tend to buy the same colours and with the years I developed a sense for the right nuances - even if not having scraps of the fabrics in stock with me. 

There's a lot of different fabrics: jersey, chiffon, knit, lace, jaquard. And now I can consider the next projects.

Gestartet bin ich jetzt gleich mit der Hose. Da ich gerade einen wunderschönen Baumwoll-Stretch-Satin sozusagen in den Sand gesetzt habe, weil mein Hosenschnitt für diesen Stoff doch noch nicht gut genug war (die Falten an der Rückseite waren fürchterlich), habe ich meinen Hosenschnitt noch einmal überarbeitet, und PUNKT, jetzt bleibt er erst mal so, wie er ist, ich will jetzt keine Änderungen mehr vornehmen. Dieser Schnitt wird jetzt für weich fallende Stoffe verwendet, für enger geschnittene Hosen oder festere Stoffe muss ich mir was einfallen lassen - kommt Zeit, kommt Rat.

Ihr dürft jetzt schon einen ersten Blick drauf werfen.

I started with the pants. Recently I screwed up some pants, made from a wonderful elastic and firm satin fabric, because the pattern for the pants wasn't good enough for this fabric (the wrinkles at the back were horrible). And so I again modified my pants pattern - and STOP - I don't want to make any more alterations. This pattern I will use for draping fabrics in future. For slimmer fitted pants or pants made from stiff fabrics I'll have to think about what to do - time will tell.

You may take a first glance at the pants.


Hier noch ohne Bund, am ersten Foto ist der Bund bereits angenäht (aber noch nicht gebügelt). Die Bügelfalte vorne habe ich diesmal abgenäht. Auf diese Idee brachte mich Britta, mit der ich mich in Wien bei Komolka getroffen hatte.

Momentan fehlt noch der Saum, den werde ich heute abend beim Fernsehen mit der Hand nähen, dann kann das gute Stück gleich morgen ausgeführt werden.

On this photo still without waste band, on the first photo this is already done. This time I topstitched the crease. This idea is from Britta (the friend I met in Vienna to visit Komolka).

Only the hem is missing now, I will sew it by hand in the evening while watching TV. Maybe it gets ready to be worn tomorrow.

Für diese Hose habe ich 1,5 m Stoff gekauft. Beim letzten Stoffkauf war ich nicht so großzügig, und da musste ich schon ziemlich hin und herschieben, dass ich die Längen und den Bund herausbrachte. Da er jedoch 150 breit ist und nicht 140 cm, wie die meisten Stoffe, konnte ich so stoffsparend zuschneiden, dass sich noch ein kurzer Rock ausgehen wird.

Und jetzt kommt die Qual der Wahl! Was nähe ich als nächstes in petrol?

For these pants I bought 1,5 meters of the fabric. Last time I wasn't so generous and it was difficult to get the pants out of the fabric. But this time the fabric lies 150 cm wide, not with 140 cm, as usual, and so I could cut out economical, so that the rest is enough for a slim-fitted skirt.

And now I have the choice: What should I sew next?

1 Kommentar:

  1. Liebe Monika,
    petrol, was für eine schöne Farbe. Die mag ich auch sehr, sehr gerne.
    Ich bin schon gespannt auf Deine Kleidungsstücke.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen