Mittwoch, 21. Oktober 2015

Kleingemustert in den Herbst / With Tiny Patterns into Autumn

Ihr werdet bereits denken "jetzt ist sie immer noch im Blaufieber"! Richtig! Ich hab heuer meine ganzen dunkelblauen Schätze ausgepackt und nähe jetzt ein Stück nach dem anderen, mit dem Ziel, möglichst Vieles untereinander kombinieren zu können bzw. diese Teile als Basisgarderobe zu verwenden, die ich dann auch mal mit kräftigen oder hellen Farben aufpeppen kann. Es macht richtig Spaß, wenn einige wenige neu genähte Teile eine komplett neue Garderobe entstehen lassen.
Etwas Gutes hat es ja doch, wenn man ein großes Stofflager hat und man in einer Farbe "schwelgen" kann :-).

You probably may think "she's only sewing blue at the moment", and you're right! This year I unpacked all my blue fabrics and now I sew piece per piece with the goal to get a basic wardrobe in navy blue, which I then can combine with vivid colours. Staying in the same colour family enables you to combine most of the pieces with each other (exceptions can be different patterns or structures). It's a lot of fun, when some few new pieces form a whole new attire.
Such a huge fabric stash also has advantages :-). 



In meiner Blausammlung hat sich bereits im Frühjahr ein Stoff eingefunden, von dem ich gleich begeistert war. Der Untergrund schwarz (was ich normalerweise gar nicht mag), doch mit Mustern in blau, hellem grau und mit eingewebten silbrig glänzenden Rauten. Hier könnt ihr auch die Rückseite sehen. Der Stoff selber ist längselastisch und hat einen sehr weichen Griff. Fühlt sich fast wie ein dünner Sweatshirtstoff an.

In my collection of navy blue this spring arrived a fabric, which inspired me immediately. The background in black (I normally don't like) carries patterns in blue, light grey and silver. Here you can also see the back. The fabric is lenghtwise elastic and has a very smooth texture.


Für diese Hose habe ich wieder meinen angepassten Hosenschnitt verwendet. Ein wenig kämpfe ich immer noch mit der perfekten Passform, wenn ich aber vergleiche, welche Hosen ich früher genäht/ gekauft habe, dann ist das jetzt schon ein meilenweiter Unterschied!

For these pants I used again my fitted pants pattern. I still struggle a bit with the perfect fit, but compared with pants I sewed or bought formerly, this one makes a huge difference!



Diese Hose kombiniere ich nur mit unifarbenen Teilen, heute mit einem silbrig-grauen T-Shirt (das erste selbst konstruierte) und einer dunkelblauen Wickeljacke (gekauft).
 
These pants I only combine with unicolor pieces, today with a silver-grey t-shirt (the first one self-drafted) and a navy-blue wrap cardigan (this one is bought).



Doch auch zum selbst genähten blauen Blazer von hier passt die Hose wunderbar. Und es werden sich sicher noch ein paar andere Kombinationsmöglichkeiten im Schrank finden!

Also the navy-blue blazer from here makes a beautiful combination with the pants. And for sure there will find some further possibilities in my wardrobe!



Als nächstes steht noch ein dunkelblaues Shirt mit Wasserfallausschnitt am Programm, das dann ebenfalls zu dieser Hose getragen werden soll.

Next project is a knit top with waterfall neckline in navy-blue, which I also plan to wear with these pants.

Und hier geht's lang zu den anderen Mädels vom Me-Made-Mittwoch! Lasst euch auch dort inspirieren für eure nächsten Projekte!

And here you see the other girls from Me-Made-Wednesday! Get some inspirations for your next projects!


Kommentare:

  1. Ich bewundere ja immer Hosennäher. Ich finde die Passform schon nahezu perfekt.
    Und ein gut kombinierbarer Kleiderschrank ist ein tolles Ziel. So bedacht Stoffe und Schnitte auszuwählen finde ich bewundernswert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasmin!

      Es war ein langer Weg bis zu dieser Hosenpassform, und ich ändere immer noch :-). Es hat sich aber total gelohnt! Ich hab ja schon mal gezeigt, welch grausame Passform meine früheren Hosen hatten - einfach nur zum Weglaufen. Also bin ich jetzt sehr glücklich mit dem bisher Erreichten.

      Bei meinem letzten Swap habe ich auch gemerkt, wie viel Spaß es macht, eine zusammenhängende Garderobe zu nähen, die man natürlich aber auch mit Stücken aus der bisherigen kombinieren kann. Auch wenn ich "meine" Farben habe und immer wieder in diesen Farben nähe, macht es doch einen Unterschied, ob man Einzelstücke näht oder gleich ein ganzes Ensemble. Wenn man die ganzen verfügbaren Stoffe zusammenlegt und nacheinander vernäht, dann versucht man auch, stilmäßig zusammenhängende Teile zu machen. Es lohnt sich!

      LG, Monika

      Löschen
  2. …und noch so ein schönes Teil…
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  3. Ganz großes Kino! Die Hose ist super und um den Stoff beneide ich Dich, der ist einfach toll! Zusammen mit Shirt und Wickelbluse oder Blazer ein wunderbares und elegantes Outfit. Deine Blau-phase kann ich gut nachvollziehen, bin ein großer Blaufan. Ein Wasserfallshirt in dunkelblau ist aber vielleicht noch noch ein Innhalten wert - so dunkel direkt am Gesicht, dass kann auch ziemlich hart wirken und ein Tuch geht bei Wasserfallshirts meistens nicht. Vielleicht lieber ein V-Ausschnitt? Ich schreibe aus Erfahrung, denn ich war schon mehrfach enttäuscht, dass mich ein dunkelblaues Shirt nicht besonders gut kleidet, wo es doch meine Lieblingsfarbe ist .... LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke!

      Danke für deinen Einwand! Ich lass mich überraschen. Ich habe ja für mich festgestellt, dass ich trotz des hellen Hauttyps dunkelblau tragen kann, wenn es einen seidigen Glanz hat. In einem stumpfen Dunkelblau sehe ich aus wie gestorben ... Ich hab das Shirt jetzt einmal zugeschnitten, der Stoff war nicht teuer, und ich werde es wahrscheinlich auch mit helleren Blazern kombinieren. Ich werde aber an dich denken, falls der Versuch in die Hose geht :-).

      LG, Monika

      Löschen
  4. Toll! Mir gefällt das Outfit mit dem blauen Blazer zur Hose sehr gut. Spontaner Gedanke: So würde ich auch ins Büro gehen.
    Ich habe ja noch einen ähnlichen Stoff im Schrank und ich wollte auch endlich wieder mehr Hosen nähen... Da ist dein Outfit wieder sehr inspirierend :) Ich mag deinen Stil wirklich sehr gerne.

    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Friedalene!

      Das freut mich, wenn dich mein Outfit inspirieren konnte! Das ist ja auch der Sinn und Zweck davon, dass wir bloggen. Das Outfit hatte ich schon im Büro an - aber lässig mit der Wickeljacke. Ich freue mich schon auf deine Hose!

      LG, Monika

      Löschen
  5. Lookin good in Navy, what a good idea.

    AntwortenLöschen
  6. Lookin good in Navy, what a good idea.

    AntwortenLöschen
  7. So viele Kombinationsmöglichkeiten. Der Blazer. Ein gut sitzender Stoffhosenschnitt. DIE eine Farbe, auf der sich alles aufbaut. Ein weiter Weg für mich. Station eins: Dein Hosenpost. Nur kurz überflogen bis jetzt. Ich freu mich drauf!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra!

      Du bist ja auch gerade dabei, diese Keypieces zu nähen. Bisher habe ich ja meist aus Lust und Laune drauf los genäht, meistens Einzelteile, die ich dann schon wieder mit etwas kombinieren konnte, aber es macht doch einen Unterschied, so gezielt zu arbeiten.

      Wenn du Fragen hast zu Hosenschnitt-Änderungen, bin ich dir gerne behilflich, ich hab den ganzen Weg schon hinter mir (frag mich aber nicht, wie viele Probeteile ich genäht habe, da ist Durchhalten angesagt).

      LG, Monika

      Löschen