Sonntag, 2. November 2014

Futterjacke / Lining Jacket

Heute zeige ich euch die Herstellung der Futterjacke, und wie sie anschließend in der Außenjacke eingeknöpft wird.

Today I will show you the making of the extra lining jacket and how it is fastened to the outer jacket.

Als erstes habe ich 2 Futterjacken genäht, eine aus dem Steppfutter, eine aus normalem Futter. Die Außenjacke habe ich auf links gezogen und darüber die Steppfutterjacke gezogen.

First I sewed two linings, one "normal" lining, one padded. The outer jacket I turned to the wrong side and pulled the padded lining over it.


Diese mit Stecknadeln an wichtigen Punkten (Ärmel, Schulter, Brustpunkt) aufeinander gesteckt. Die Jacke darf ja in diesem Fall nicht um den Beleg verringert werden, weil sie ja darunter schlüpfen muss. Also habe ich sie wie die Außenjacke zugeschnitten (außer den Revers), und dann habe ich das Zuviel kurzerhand mit der Schere weggeschnitten. So wird dann die Futterjacke unter den Beleg passen.

I pinned it at important points (sleeves, shoulder, bust point) exactly on the outer jacket. In this case the lining may not be shortened about the facing of the outer jacket, because it has to slip under it. So I sewed it like the outer jacket (apart from the lapel), and cut away the the excess fabric .


Auch der Saum wurde so angepasst.

The same I did at the hem.



Dann die normale Futterjacke über die Steppjacke gesteckt, und hier nachgeschnitten.

Then I pinned together the two lining jackets and cut away the excess fabric from the second lining jacket.



Den Saum abgerundet, damit ich mit dem Schrägband besser rundherum nähen kann.

I rounded the hem, so it would be easier to sew round with the bias tape.



Das offene Schrägband von einer Seite aufgenäht, um die Kante herumgeschlagen und festgenäht.

I sewed on the open bias tape from one side, bended it round the edge and sewed it from the other side.


Dann kamen die Knöpfe an die Reihe. Then the buttons had to be sewn on.  


 In der Rückseite des Belegs (quasi der Beleg vom Beleg) habe ich Knopflöcher gearbeitet, in die die Futterjacke nun eingeknöpft wird.



Into the back of the facing (the faced facing) I sewed buttonholes, in which the  lining jacket can be buttoned in.
 



Das Futter liegt nun perfekt unterhalb des Belegs, die Knöpfe sind nicht mehr sichtbar.

The lining now lies perfectly beneath the facing, the buttons are invisible.


Ich weiß, das war jetzt eine wirkliche Fleißaufgabe, aber manches mal muss man sich neuen Herausforderungen stellen :-).

I know, this was a laborious work, but sometimes you have to meet a challenge :-).

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Monika!
    Das ist in der Tat eine "Fleißaufgabe & Fleißarbeit" aber es hat sich gelohnt.
    Wirklich toll geworden!!! Hast Du richt gut durchdacht.
    Auch wie Du das so "Versteckt" eingearbeitet hast. Jetzt hat Du eine schöne Jacke die zu jeder Jahreszeit getragen werden kann. Das kannst Du wirklich stolz sein.
    Viel Freude beim tragen und hoffentlich bald mal ein trage Foto;)
    Ganz liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber mal pfiffig, liebe Monika. Als ich zuerst die großen Knöpfe sah, hatte ich schon ein bisschen Bedenken, aber du hast das ja ganz toll gelöst. Die Futterjacke kannst du als leichtes Übergangsjäckchen tragen, so sauber ist die genäht. Wie trägt sich nun dein Meisterstück, vielleicht kannst du ein paar Tragebilder posten.
    Happy sewing
    Mira

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mira!

    Ja, ich muss zugeben, die Knöpfe passen nicht wirklich :-). War mir aber in diesem Fall egal, weil sie eh versteckt sind. Ansonsten hätte ich wieder welche kaufen müssen, und das widerstrebt mir bei den vielen Knöpfen, die ich habe.

    Als Übergangsjacke werde ich die Futterjacke eher nicht tragen. Erstens müsste ich die Knöpfe tauschen, damit man sie nicht vorblitzen sieht, und zweitens reicht sie ja nicht bis zur vorderen Mitte. So einen Schnitt finde ich zwar bei "Blazern" ganz nett, aber als Jacke für obendrüber geworfen nicht optimal.

    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, und die größeren Knöpfe habe ich genommen, weil ich ungern mit kleinen herumfummle. Gerade in diesem Fall, wenn ich "unten drunter" muss damit.

      LG, Monika

      Löschen