Samstag, 25. Oktober 2014

Puh, so eine aufwändige Jacke macht ganz schön viel Arbeit! Vor allem die vielen kleinen Details, die man im gesamten gar nicht sieht, die sich arbeitszeittechnisch aber auf viele Stunden summieren. Aber bald ist es geschafft. Zwar noch nicht fertig, aber ich zeige euch gerne einen Zwischenstand.

Phew! Such a jacket is time-consuming! Especially all the little details, that are not recognized at first glance, but need hours of sewing. But soon it's finished, today I would like to show you the intermediate results. 


An der Jacke fehlen jetzt noch die Ärmelsäume. Damit habe ich sehr lange gewartet. Ich habe erst heute passende Schnallen gefunden, die ich auch an den Ärmeln verwenden kann. Außerdem fehlen noch der Gürtel und die Gürtelschlaufen, die Gegenknöpfe innen, und natürlich das Futter, wobei ich das gestern schon zugeschnitten und die beiden Futterjacken genäht habe. 

Some things are still missing: for example the sleeve hems. I didn't sew them before, not until today I got some appropriate buckles, which I can use at the sleeves, too. Furthermore the belt and the belt loops are missing, the buttons at the inside, and of course, the lining. This I cut yesterday and already started sewing.






Die drei Knöpfe, die ihr oben an der Jacke links seht, konnten nur auf dem Außenstoff angenäht werden, eine Verbindung mit dem Futter war nicht möglich, da ich dieses ja herausnehmen möchte. Deshalb habe ich innen eine Verstärkung angebracht, damit die Knöpfe nicht ausreißen können.

The three buttons, which you can see on the photo above at the left-hand side, I could only fasten at the outer fabric. To avoid the fabric tearing beneath the buttons, I made a bar for strenghtening.


Hier seht ihr auch schon eines der Knopflöcher, die ich an der Innenseite des Beleges angebracht habe. Dort wird später das Futter eingeknöpft.

Here you can already see one of the button holes at the inside of the facing. The lining will be buttoned on there.


Und hier noch ein kleines Taschendetail. Um eine schöne Kante zu erhalten, habe ich die Nahtzugaben auf jeder Seite nach innen eingeschlagen und diese dann zusammengenäht. Dies ergibt den Effekt einer fanzösischen Naht.

And a little detail of the pocket. To give the pocket a neat finish, I turned each seam allowance to the inside and sew them together. This gives the look of a french seam.

Im nächsten Beitrag zeige ich euch dann, wie das Futter genäht und in die Jacke eingeknöpft werden kann.

In my next post I will show you, how the lining is sewn and how it can be fastened on the jacket.

Kommentare:

  1. Liebe Monika, die Jacke sieht schon ganz Toll aus. Tolle Idee mit der Verstärkung von innen.
    So sauber genäht. Was hast Du für eine Nähmaschine? LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anita!

      Ich hab eine Janome MC5200. Und ich muss sagen, sie näht mit mir durch dick und dünn. Obwohl ich dieses Mal geschimpft habe, hat sie doch alles ordentlich genäht. Dieser Stoff ist so dicht, dass bei mehreren Lagen die Maschine schon Schwierigkeiten hat, die Nadel durch den Stoff zu bringen. Verwendet habe ich eine Microtex-Nadel und für die ganz dicken Stellen dann auch schon mal eine Jeansnadel.

      LG, Monika

      Löschen
  2. Hallo Monika, Deine Jacke ist ein richtig tolles Stück. Wie bei Dir üblich, piccobello verarbeitet und mit schönen Details. Ist der Stoff beschichtet? Hast Du einen Fertigschnitt verwendet oder selbst konstruiert - Dir traue ich ja alles zu ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Natalie. Nein, der Schnitt ist nicht selbst konstruiert, sondern aus einer La Mia Boutique - siehe Post weiter unten. Der Stoff ist nicht beschichtet, aber so "typisch outdoormäßig".

    LG, Monika

    AntwortenLöschen