Freitag, 9. Mai 2014

Schnittanpassung / Muslin Fitting

Ich hab schon wieder eine neue Jacke in Arbeit, das Modell 102, wieder aus der Burdastyle 3/2013. Es soll eine Boucléjacke werden.

A new jacket is in progress. It's number 102, again from Burdastyle 3/2013. I want a jacket from a bouclé fabric. 


Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, bei jedem neuen Schnitt ein Nesselmodell zu nähen, um die Passform zu beurteilen und gegebenenfalls Änderungen durchzuführen. Eine der Änderungen zeige ich euch heute.

Nach diversen kleineren Änderungen (Hohlkreuz, Brustabnäher vertiefen) setzte ich den Ärmel ein. Und plötzlich hatte ich eine schräge Falte im Seitenteil der Jacke, die ich absteckte.

Meanwhile I am used to sewing muslins, when I use a new pattern, for judging the fitting and doing some alterations. One of these alterations I'll show you this time.

After some alterations, like sway back and lowering the bust dart, I sewed in the sleeve. And suddenly I had a twist at the side panel, which I pinned out.


Diese Falte habe ich markiert, indem ich mit einem Kugelschreiber viele male über die Kante der Falte gezeichnet habe. Glatt gelegt sieht das nun so aus:

This pleat I hash-marked with a pen and opened it. 


Das ergibt nun einen gerundeten Abnäher, den ich irgendwie aus dem Schnittteil rausbringen muss. Einfach rausfalten geht nicht, da sonst das Schnittteil nicht mehr flach aufliegt. Was also tun? Ich wusste, dass in einer Threads-Ausgabe diese Art der Änderung gezeigt wurde. Also habe ich mal ältere Ausgaben durchgeblättert, und ich wurde in der Ausgabe 148 unter dem Artikel "Fine-tune a Bodice Front" fündig. 

Als erstes habe ich diesen entstandenen Abnäher auf das Papier übertragen und zwischen den beiden Abnäherspitzen eine gerade Linie gezogen.

Now I got a rounded dart, which I have to get out of the pattern piece. Folding out doesn't work, the paper wouldn't lie flat any more. What should I do? I knew that Threads some time ago showed fitting principles. Looking through my older editions I found the article in number 148, "Fine-tune a Bodice Front".

First I transferred the dart from the muslin to the paper and draw a line from one end of the dart to the next.


Rechtwinkelig zu dieser Linie habe ich in kurzen Abständen Linien an die Außenkante des Schnittteils gezeichnet. Und nun wird an jeder Linie der Abstand zwischen gerader Linie im Abnäher und der Außenkante der Kurve gemessen. Dieses Maß wird am Rand des Schnittteils hereingemessen, was dann dieselbe Kurve ergibt wie innen.

Right-angled to this line I drew lines in short distance right to the edges of the pattern. Now at these lines I measured the distance within the dart, from the straight line in the mid to the edge of the dart. These measurements I transferred at the same line to the edge of the pattern, which produces the same curve like in the dart.


Dies macht man an beiden Seiten des Abnähers und schneidet dann die am Rand entstandene Kurve weg. Und fertig ist das geänderte, angepasste Schnittteil. Eine eigentlich sehr einfache, effektive Methode.

Do this at both sides of the pattern and cut away the new curve. And the new, amended pattern piece is finished. A simple, but effective method.

Und wer schon neugierig auf das neue Jäckchen ist, die Außenjacke ist schon mal zusammengetackert.

Curious people can get a first look at my new jacket, the outer jacket is sewn together now. 



Momentan brüte ich noch über die Borte der Jacke. Fransenborte geht nicht, weil der Stoff zu fein franst und auch nicht gut ausfranst. Die Borte muss aber feststehen, bevor ich weitermache, da davon abhängt, ob ich etwas zwischen die Belege nähe oder oben drauf.

At this time I'm thinking about the trim I'm using. Fringes doesn't work, because the fabric doesn't fringe very well and the fibres are too finely spun. But before doing the next step, the trim must be certain, it's necessary to know, if I sew something between the layers or on to the top. 


Kommentare:

  1. Liebe Monika,

    willkommen im Club. Wegfalten, wegklappen, kommt mir alles bekannt vor :-))

    LG, Inge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :-). Nur scheints bei Jacken besser zu klappen als bei Hosen ;-).

      Löschen