Sonntag, 18. Mai 2014

Aus der Not eine Tugend machen - Knöpfe selber beziehen / To Make the Best of it - How to Make Covered Buttons

Letzter Schritt zur Fertigstellung meiner Boucléjacke: Knöpfe und Knopflöcher.

Ich hätte halbwegs passende Knöpfe zur Hand, aber so richtig glücklich bin ich nicht damit. Knopf-Rohlinge zum selber Beziehen hab ich bei den örtlichen Händlern nicht gekriegt (von wegen "fahr nicht fort, kauf im Ort"), also habe ich ein Experiment gewagt: Ich habe Knöpfe ohne technische Hilfsmittel selber bezogen.

Last step to finish my bouclé jacket: buttons and buttonholes.

I have matching buttons, but I'm not totally satisfied with them. I didn't get a set for covering buttons at the local markets, so I dared the experiment: I covered without all devices my buttons. 
 


In meinem Sortiment an Knöpfen habe ich welche in der passenden Größe gefunden, die eine gerade Oberfläche haben (noch schöner wäre ein nach oben gewölbter Knopf gewesen). Aus dem Jackenstoff habe ich einen Kreis zugeschnitten, der größer ist als der Knopf.

I found some buttons in appropriate dimension with a flat surface (it can also be a button with a convex surface). I cut out a circle out of the fabric, a bit bigger then the button itself.



Anschließend wird der Rand mit Nähgarn gereiht, der Knopf eingelegt und der Stoff auf der Rückseite zusammen gezogen.

Then I basted the edge, layed in the button and tightened the fabric at the back. 



Indem ich die Nadel immer gegenüber eingestochen habe, habe ich die Rückseite geglättet und so flach wie möglich genäht.

I fixed and flattened the pleats at the back with several stitches. 


Da ich bei der Jacke Paspeln verwendet habe, würde ich es nett finden, wenn eine zarte Paspel den Knopf umrandet. Also habe ich die feinere Paspel, welche ich zwischen Futter und Stoff verwende, um den Knopf gelegt und mit feinen Stichen von unten nach oben und von oben nach unten fixiert. Anschließend habe ich auch den überstehenden Paspelstoff auf der Rückseite des Knopfes vernäht.

The jacked got a piped edging, so I wanted to trim the button with piping, too. I used the smaller piping, which I sewed to the inside of the jacket between lining and facing. With tiny stitches I sewed round the button. Then I again fixed the pleats at the back.



Jetzt sieht natürlich die Rückseite noch etwas unförmig aus. Aus mit Vlieseline verstärktem Chiffon habe ich einen Kreis geschnitten, mit einer Flamme abgefackelt, damit der Stoff nicht mehr fransen kann, und ihn auf die Rückseite aufgenäht habe. Und fertig ist der Knopf!

The back now looks a bit grubby. I ironed a fusible interfacing to the chiffon fabric, cut out a circle, smoothed the edges with a flame (for not fraying any more), and sewed it to the back. The button is finished!



Ob das Ganze haltbar ist, wird sich bei Gebrauch zeigen. Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich Jacken fast immer offen trage, die Knöpfe sind eher zur Zierde angebracht :-).

It will show, if this construct is long-life. But I have to admit that I normally wear jackets open, buttons are mostly an adornment :-).

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    na hoffentlich halten sie lange, bei der Mühe die du dir gegeben hast.
    Sehen klasse aus (mal so nebenher erwähnt)
    Grüße

    AntwortenLöschen