Sonntag, 20. April 2014

Hemdenschnitt / Shirt Pattern

Ich wurde gefragt, welchen Hemdenschnitt ich denn verwende. Es ist der Downloadschnitt 6013 von Burdastyle.

I was asked which shirt pattern I use for men's shirts. It's the download pattern 6013 from Burdastyle.

Diesen Schnitt verwende ich seit vielen Jahren, da ich ihn gut an die Figur meines Mannes angepasst habe (Gott sei gedankt, dass er seine Figur hält :-)).

I use this pattern since years, because I adjusted it to my hubbies figure (thank God he doesn't grow larger or smaller). 



Dem Schnitt ist leider schon anzusehen, dass er sehr oft gebraucht wurde - irgendwann muss ich mir mal eine neue, stabilere Kopie davon anfertigen.

Unfortunately the pattern looks very used - some day I have to make a more stable copy. 

Ich habe verschiedene Änderungen gemacht. Erstens die Länge. Mein Mann hat einen langen Oberkörper und lange Arme, deshalb habe ich überall 4 cm an Länge zugegeben.

I made different amendments. Firstly the length. My husband has a long upper part of the body and long arms. For this I lengthened the pattern by 4 centimeters. 

Dann wurden die Männerschnitte in den letzten Jahren etwas enger. Da bei diesem Schnitt auch die Schultern eine Spur zu breit waren, habe ich einfach etwas Weite aus dem Schnitt herausgefaltet, vielleicht erkennbar an der geklebten Falte im Schnitt. Für ganz schmale Hemden ohne Muster mache ich auch noch einen Abnäher.

Men's patterns in the last years became narrower. Therefore I folded out a bit of width out of the pattern. You eventually can see this fold on the pattern. For very slim shirts without stripes or patterns I inserted a dart.

Den Kragen habe ich etwas verkleinert, der ist mir im Original zu groß.

I also scaled down the collar, the original I didn't like.

Ja, und dann habe ich auch schon mal das Vorderteil geteilt, um eine andere Optik zu bekommen:

For another shirt I divided the front to get another appearance: 




   
Ich bin in den letzten Jahren verstärkt dazu übergegangen, Grundschnitte zu verwenden und diese dann abzuwandeln. So brauche ich nicht die Basis immer wieder neu erfinden und anpassen, sondern kann aus einem bereits angepassten Schnitt verschiedene Details abändern. Und hier noch einmal die Passform:

In recent years I prefer to work with slopers which I only alter in details. The different designs come from different fabrics and different single details. And here you get a look of the fit:


Kommentare:

  1. Wauw this blouse looks so professional.

    AntwortenLöschen
  2. Zo die is mooi en zo netjes, professineel afgewerkt.
    Ook mooie details erin verwerkt.

    Corina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mona, nun ist klar, was du die letzten Wochen gemacht hast :-) Sehr schöne Hemden, die könnten meinem Mann auch gefallen. Und die Hose sieht perfekt aus! Mein Kompliment!
    Liebste Grüße aus dem Norden von Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ina! Nein, nein, diese Hemden sind nicht in den letzten Wochen entstanden, das sind Beispiele :-). In den letzten Wochen habe ich die beiden Geburtstagshemden genäht.

      Löschen
    2. Welche Einlage machst du in die Kragen?
      lg Ina

      Löschen
    3. Klebeeinlagen, leichte. Ich hab ein paar Hemden mit Baumwolleinlagen (klebend) gemacht, die Krägen sind meinem Mann aber zu fest. Da er auch keine Krawatten trägt, braucht er auch keine steifen Krägen.

      Löschen
  4. Super, vielen Dank meine Liebe. Nun werde ich mich doch mal trauen für meine beiden Männer Hemden zu nähen. Ich hoffe nur, dass es einigermaßen akurat wird, deine sind wirklich 1a!
    Liebe Grüße
    Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nur zu! Wenn das erste Hemd nicht gleich perfekt wird, mit der Übung wird es dann!

      LG, Monika

      Löschen
  5. This looks like a very good fit. I like that you use the same sloper over and over and only make small changes.

    AntwortenLöschen