Samstag, 15. März 2014

Pulli mit Fellbesatz / Knit top with fake fur

Obwohl der Winter so gut wie vorbei ist und der Frühling uns schon mit strahlendem Wetter und vielen bunten Blumen im Garten begrüßt, habe ich aus einem wundervollen Strickstoff von www.stoffe.de einen Pulli genäht. Dies war mein erster Versuch mit dieser Art von Stoff. Zuerst wollte ich den Pulli ganz simpel haben, er war mir dann aber doch zu fade, also bekam er zum Aufpeppen noch einen "Fellbesatz" am Ausschnitt und an den Ärmeln.

Although winter is over and spring is greeting with a lot of sunny days and bunches of flowers in the garden, I sew a knit top from this beautiful knitted fabric. This was my first try with this kind of fabric. Primarily I wanted to make it very simple, but I didn't like the boring look. So the top became a "fake fur" at the neckline and at the sleeves.


Der Stoff hatte eine sehr schöne Strickkante, die ich im Vorderteil verwendet habe. Die beiden Hälften stoßen aneinander, sind aber nicht Stoß auf Stoß genäht, sondern ich habe einen Streifen Strickstoff unter genäht (vielen Dank an Gerti für diesen Tipp!).

The fabric has a very nice knitted edge, which I used in the front. The two halfs aren't sewn together edge to edge, I underlaid it with a stripe of the knit fabric (many thanks to gerti for this hint!). 


Die Suche nach einem Fellbesatz gestaltete sich endlos, ich konnte einfach nichts finden. Gerettet hat man mich in einem Wollgeschäft, wo man mir die Softhair von Lang Yarns zeigte. Und ich war überrascht, welchen Effekt man mit Wolle erzielen kann.

Gestrickt habe ich mit Nadeln der Stärke 10, nur 3 Maschen breit, alle Maschen glatt rechts gestrickt. Das ging natürlich total flott, da war das Aufnähen wesentlich mehr Aufwand.

The search for a braid looking like fur was neverending, I didn't find the right thing. My last resource was a wool store, where I was shown "Softhair" from Lang Yarns. I was surprised, what effects can be made out of wool.

I knitted it with needles no. 10, only 3 stitches, plain knitted. It was very fast knitted, sewing it onto the top needed much more time.



Den gleichen Stoff habe ich mir auch noch in einem goldigen Braun gekauft, den werde ich wahrscheinlich erst im Herbst verarbeiten. Bis dahin kann ich mir dann ein anderes Modell überlegen.

I bought the same fabric in a golden brown, but this one I will not use before autumn. Till then I can give some thoughts about another model.

Kommentare:

  1. Hallo Monika,
    auf die Idee muss man/frau erst mal kommen. Sieht toll aus. Ich beneide Dich ein bisschen um Deine immer extrem exakten und sauberen Arbeiten.
    Irgendwann schaff ich das vielleicht auch mal aber der Weg dahin ist lang. Zum Glück hab ich langsam doch mehr Geduld.

    LG
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kirsten!

    Ich kann dich beruhigen - bei mir ist auch nicht immer alles exakt und perfekt - man muss ja die Schwachstellen nicht zeigen :-). Je mehr du nähst, desto besser wirst du werden und dein Anspruch an deine Arbeiten und die Verarbeitung steigt automatisch.

    Interessant ist, neue Techniken zu probieren, und ich gehe immer ziemlich unbedarft und ohne viel nachzudenken an Neues heran. Funktioniert es, ist es gut, funktioniert es nicht, war es eine Erfahrung.

    Das Design meiner Stücke entsteht oft erst im Nähprozess. Da finde ich hier noch ein schönes Schrägband, das sich zu einer Paspel verarbeiten lässt, dort sehe ich in einem Katalog oder im Internet eine Anregung, die ich umsetze usw. Das heißt, viele Ideen sind nicht von mir, sondern irgendwo gesehen und dann für mich umgesetzt.

    Und du schaffst das auch!

    AntwortenLöschen
  3. How did you attach the "fur" ? I have the same "yarn" and I want to attach it to a hood.

    Thanks,

    AntwortenLöschen
  4. Dear Rose!

    I attached the "fur" with tiny hand stitches through the edge stitches of the knit. The "fringes" hide the stitches.

    AntwortenLöschen