Sonntag, 27. Oktober 2013

Erste Einblicke ins nächste Projekt / First insights into my next project

Nach einer kleinen Nähpause starte ich hier wieder voll durch. Allerdings nicht, wie versprochen, mit Dessous (ich habe momentan einfach nicht den Nerv, mich mit der Neukonstruktion zu beschäftigen).

After a pause I'm back again and want to go ahead with sewing. But not with lingerie, as promised, I cannot bring myself to draft the new patterns.

Der Besuch der Patchworkausstellung in Salzburg letztes Wochenende gab mir wieder einen kleinen Motivationsschub (den ich dringend brauchte). Ich habe meine Mama mitgenommen, die noch nie so eine Ausstellung gesehen hat. Sie war restlos begeistert von der Vielfalt, wie man Stoffe verarbeiten kann. Für sie war Patchwork bisher ein "Aneinandernähen von Vierecken". Auf der Ausstellung wurde sie eines Besseren belehrt. Mit leuchtenden Augen ging sie durch die Ausstellung, und sie hat sogar Material für eine ganz einfache Babydecke mitgenommen.

The visit of the Quilt Festival in Salzburg last weekend gave me the wanted thrust of motivation. I brought also my mum to the festival, she never before saw such an exhibition. She brimmed over with enthusiasm. For her patchwork meant a "sewing together of rectangles", she never had an idea, what possibilities you have to work with fabrics. Starry-eyed she walked from one quilt to the other and even bought some material for a very simple baby quilt.

Sie hatte mich schon öfters mal gefragt hat, wie viel Arbeit eine Quiltdecke ist. Ich habe ihr anhand meiner eigenen Decke, die ich vor einigen Jahren gemacht hatte, die Kosten grob überschlagen. Sie meinte, das wäre unbezahlbar.

Some times before she asked me, how many hours such a quilt needs and how much it would cost. On the basis of my own blanket, which I made some years ago, I calculated the time and the costs. The result: such work is unpayable. 

(meine eigene Sofadecke - mein erster, großer Quilt)
(my own blanket - my first, big quilt)

Weil ich weiß, dass sie die Arbeit wirklich zu schätzen weiß, habe ich beschlossen, ihr zu ihrem 80. Geburtstag Ende November eine Decke zu schenken.

Knowing now, that she appreciates the work, I decided to make her a quilt to her 80th birthday, which she celebrates at the end of November.

Ja, ich weiß, eine Wahnsinnsaufgabe, in 6 Wochen eine ganze Decke zu nähen! Die Idee hatte ich schon länger im Kopf (genauso wie die Babydecke), ich fange aber immer auf den letzten Drücker damit an ...

Yes, I know, it's sheer madness, making a quilt within 6 weeks! I already came up with the idea some months ago, but always start at the last moment ...

Da ich mit Sicherheit weiß, dass meine Mutter hier nicht mitliest, kann ich euch an der Entstehung der Decke teilhaben lassen.

I surely know that my mother doesn't read my blog, and so I can show you the making-of.

Im Kopf hatte ich eine Decke in Naturtönen. Ich hab einfach mal alle Stoffe herausgesucht, die ich in der Farbpalette von wollweis über beige bis grau besitze und einen ersten Musterblock genäht, und dann einen zweiten, und dann einen dritten. Langsam kristallisierte sich heraus, dass ich die wollweisen Stoffe fast weglassen werde und mich eher im Graubereich, in den verschiedensten Schattierungen, mit ein paar Fremdgängern in Beigetönen, bewegen werde.

I had in mind to sew a blanket in natural colours. So I picked all my fabrics which I had in the colour-range from off-white to grey, and sew a first block, and a second, and a third. By and by, it became clear to use primarily the grey tones, in different shades, accentuated with a little bit in off-white and beige.

Und hier sind ein paar Musterblöcke / Here are a few blocks:



Es werden 24 Blöcke in unterschiedlichen Mustern, jeweils 25 x 25 cm groß. Diese Blöcke werden durch graue Streifen geteilt. Ich war nicht sicher, ob ich die Blöcke direkt aneinander nähen sollte, aber das wirkt mir zu unruhig.

I'm going to make 24 blocks in different patterns, all about 25 x 25 centimeters. These blocks will be sewn together with grey stripes. First I wanted to sew the blocks directly together, but I think, this is too restless.

Da ich schon bei der Babydecke das Problem mit der großen Decke in der kleinen Nähmaschine hatte, habe ich mich für die "Quilt as you go"-Technik entschieden, bei der die einzelnen Blöcke mit dem Vlies und der Rückseite gequiltet werden und erst anschließend aneinander genäht werden. Ich hoffe, dass sich diese Vorgehensweise etwas einfacher gestaltet.

For the quilting I decided to use the "quilt as you go"-technique. Here you quilt the single blocks with the lining and the back and then sew all blocks together. So I think to avoid to have the huge quilt in my "tiny" sewing machine. I hope, it works ...

Von den 24 Blöcken sind jetzt 19 fertig, die restlichen 5 will ich bis Mittwoch fertig haben, gleich anschließend will ich mit dem Zuschneiden von Vlies und Rückseite und dem Quilten beginnen.

19 blocks are finished now, and the last 5 one's I will have ready on Wednesday. Afterwards I'll start with cutting and quilting. 

Drückt mir die Daumen, dass ich genügend Motivation habe, um die Decke rechtzeitig bis zum 29. November fertig zu stellen!

Keep your fingers crossed for enough motivation, so I will get finished the quilt in time for the 29th of November!

Kommentare:

  1. hallo Monika,
    ein tolles Geschenk für deine Mutter. Wenn sie es dann auch noch zu schätzen weiß, macht man sich die Arbeit doch gerne. Du schaffst das , ganz sicher ;-)))
    lG Jutta-Lisbeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika !
    Da wird sich deine Mutter aber besonders freuen - und sie weiß was das für Arbeit ist. Lg.Annemarie

    AntwortenLöschen