Samstag, 1. Juni 2013

Bademoden - die letzte / Swimwear - the end

Einen hab ich noch :-). Ich nähe ja gerne gleiche Dinge im Block ab, so braucht man nicht immer wieder umdenken und man bekommt Routine. Jetzt ist es aber wirklich genug - für die heurige Bade- und Gartensaison, die ja wettermäßig leider noch weit weg ist, habe ich genug Badesachen!

The last bikini for this year. I like sewing things en bloc, so you get routine and do not have to rethink your projects every time. Now it is really enough - for this year's bathing and garden season (which is far away with this ugly cold weather) I have enough swimwear!



Ich verwende gerne breite Metallverschlüsse. Die Standard-Bikini-Verschlüsse aus Kunststoff sind viel zu schmal für große Größen (ich habe sie aber auch verwendet, weil ich nicht genug von den Metallverschlüssen da hatte). Außerdem finde ich diese ziemlich schick.

I like the wide metal closures. The plastic closures, which you get everywhere, are much too small for big cups (yes, I used them too, because I hadn't enough from the metals here). Furthermore I find them tres chic. 


Und auch diesen Bikini habe ich wieder komplett gecovert. Manchmal kämpfe ich noch mit meiner Maschine, aber so langsam horche ich sie aus, was sie mag und was nicht.

And this bikini, too, I sewed with the coverlock. Sometimes I fight with my machine :-), slowly but surely I learn what it likes or not. 


Als nächstes Projekt, bevor es dann wieder zu den Dessous geht, stehen T-Shirts am Programm. Gestern habe ich einen Schnitt nach Müller & Sohn konstruiert (danke an Ina von der Nähfabrik für den Workshop!). Das erste Probeshirt hat schon erstaunlich gut gepasst. Ein paar kleine Änderungen noch, dann gehe ich auch hier in Serie. Obwohl: Jerseys habe ich momentan gar nicht so viele zuhause, um wirklich viele Shirts zu produzieren ...

The next project, before I come back to lingerie, are some t-shirts. Yesterday I drawed a pattern based on Müller & Son (thanks to Ina from the Nähfabrik for the workshop!). The first test shirt fitted surprisingly well :-). A few alterations, then I can go into mass-production. Although: Unfortunately I do not have many jerseys at home for sewing a lot of t-shirts ...

Kommentare:

  1. dein Bikini gefällt mir sehr gut,welchen Schnitt hast du genommen ?
    LG Bettina

    AntwortenLöschen
  2. und wieder ein schöner Bikini, toll gemacht.
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  3. Alweer een hele mooie bikini vind ook hoe je de stof hebt verwerkt erg leuk. Ben benieuwd naar je t-shirt(s).

    Corina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, What a nice bikini. I have the same fabric in mine stock. I like your way of using the panel/fabric. The closure is beautiful. Hmm, the cover-lock. I have one to. But sewing elastics isn't really a success. Do you have any tips?

    Neeltje

    AntwortenLöschen
  5. Je bikini is prachtig geworden, nu nog zomerweer....

    AntwortenLöschen
  6. Bettina, das ist mein selbst konstruierter BH-Schnitt, der Höschen-Schnitt ist von einem gut passenden Bikini abgenommen.

    Neeltje, yes, the cover-lock is a "diva". I tightened the thread tension of the needles, because before I got many loops at the back. And I use a 90 needle for this kind of elastics. The bigger the needle the better the result, because the elastic "stops" the thread of going through and does not interloop.

    AntwortenLöschen