Mittwoch, 12. Dezember 2012

Das nächste Häppchen / The next bit

Wie schon geschrieben, gibt es die nächsten Sachen für euch nur häppchenweise zu sehen. Irgendwie läuft mir die Zeit zwischen den Fingern davon, geht es euch auch so?

Und wenn man sich dann auch noch mit Schnittänderungen und Schnitt-anpassungen beschäftigt, hat man sowieso das Gefühl, nichts weiter zu bringen.

As written before, the next things you'll get to see only bit by bit. Time is running through my fingers at the moment. Is it only me or do you also feel like this?

And while dealing with pattern alteration and fitting I anyway have the feeling not getting anything done.

 
Dieser Pantie war ein Experiment. Ausgehend vom Schnitt eines Hüftstrings habe ich den Schnitt mit einigen Probeteilen so weit verändert, dass er nun dieses Ergebnis zeigt.
 
Mein Lieblingsteil wird er sicher nicht, auch wenn er meiner Meinung nach sehr hübsch aussieht, aber diese breite Slipform gefällt mir an mir selber nicht so sehr.
 
This pantie was an experiment. Based on another pattern I modified it (with some test panties) as long as getting now this result.
 
Although I think this pantie looks very nice on the photo, it won't be my favorite lingerie piece. The broad form of the pantie I don't like on my body.
 
 
Leider weiß ich nicht, ob ich noch Material nachbekomme. Ich hätte gerne noch einen 2. Slip dazu und ein Hemdchen. Ich muss meine Freundin Margit ganz lieb bitten, dass sie nächste Woche einen Abstecher zu Sewy macht und vor Ort guckt, ob der grüne Lycra noch zu bekommen ist.

Unfortunately I don't know, if I get some extra material. I would like to have another brief to the bra and a camisole. I have to beg my friend Margit for making a side tour to Sewy for looking there, if a bit of the green spandex is left.

Kommentare:

  1. wooooooooooooooow einfach klasse und genau meine farbe und mein styl ..hast subba gmacht
    liebe grüße birgit

    AntwortenLöschen
  2. Too bad that this isn't your favourite....it is mine! Love it!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mona,

    einfach nur genial, dieses Set!
    Mir gefällt dein konstruierter BH-Schnitt von der Linienführung her ausgesprochen gut! Ich habe ihn schon in einigen Blogposts bewundert.
    Was mich interessieren würde: Hast du speziell diesen BH-Schnitt nach den Konstruktionsunterlagen der Dessous-Akademie in Ginsheim gezeichnet? Ich frage deshalb, weil in deinen Blogeinträgen bzw. Kommentaren zwischendurch auch von Müller & Sohn und Kristina Shin die Rede ist; außerdem gibt es ja bspw. auch noch Konstruktionsbücher von Beverly Johnson oder Bella Hendriks. Hast du damit auch schon Erfahrungen sammeln können?
    Welche der Kurse in Ginsheim hast du besucht? Klingt ja schon verlockend, allerdings ist der Preis auch nicht ganz ohne... Vielleicht wäre das mal was für den nächsten Geburtstag? Mal sehen! :)

    Liebe Grüße,
    Fee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fee!

      Erstmal danke für deinen Kommentar und dein Lob!

      Ich habe den Konstruktionskurs 1 in Ginsheim besucht. Dort wurde ein Slip-Grundschnitt und ein BH-Grundschnitt mit Horizontalnaht mit kleinen Mittelstück gezeichnet. Dieser Schnitt ist weiter entwickelt und hat eine komplett andere Schnittführung als uns dort beigebracht wurde. Außerdem habe ich ein Unterbrustband dazu gezeichnet.

      Der Kurs in Ginsheim war toll, um wirklich mal in die Konstruktion rein zu kommen. Dann aber ein großes ABER: in den 3 Tagen des Kurses kann nur ein winziger Bruchteil dessen gelehrt werden, was BH-Konstruktion insgesamt ist. Ich kenne Absolventen des Kurses, die anschließend so verunsichert von der ganzen Thematik waren, dass sie fast nichts mehr gemacht haben. Mir ging es ja genauso. Der Kurs öffnet einem die Augen, was man alles nicht weiß. Und dort dann anzusetzen und selber weiter zu arbeiten, geht meiner Meinung nach nicht mit fremder Hilfe. Entweder man besucht die ganze Dessousakademie, oder man hat einen Mentor, der einen weiter bringt.

      Ich hab fast alle Bücher zur BH-Konstruktion zuhause. Das Bella Hendriks-Buch arbeitet mit dem System, das auch im Spitzenparadies gelehrt wird. Wenn du gut im selber erarbeiten bist, kannst du hier schon sehr gute Ergebnisse erzielen, wenn es auch etwas mühsamer ist, als wenn einem der Stoff vorgekaut wird. Meiner Meinung nach ist es das beste Buch zu dem Thema (wahrscheinlich sag ich das, weil das einfach "meine" Konstruktionsmethode ist).

      Es wird aber immer nur ein Basisschnitt sein, der damit herauskommt. Die Anpassung an deine Bedürfnisse, das Shaping der Brust und die Grundlagen vom Fitting wirst du in keinen Büchern finden. Da steckt viel harte Arbeit dahinter. Ich bin z. B. auch wieder mitten in diesem Prozess, weil meine BHs durch Gewichtsabnahme alle zu groß geworden sind, und ich mit dem neuen Schnitt noch nicht 100%ig zufrieden bin.

      Löschen