Freitag, 19. Oktober 2012

Hemdenmania / Shirtmania

Ich bin gerade so schön drin im Hemdennähen, dass ich gleich noch eines nachlege. Hoffentlich ist es für euch nicht langweilig!

Hoping not being boring I show another shirt, because I love sewing them one after the other.

Erst wollte ich ja den dunkelblauen Stoff verwenden, den ich für die Karohemd-Details genommen habe, aber es sollte nicht sein. Ich habe den Stoff verschnitten, weil ich nicht dachte, dass er nicht reichen könnte - für das letzte große Zuschnitt-Teil waren dann 5 cm zu wenig da :-(. Auch eine Art, Stoffe abzubauen.

Firstly I wanted to use the dark blue fabric which I used for the details of the checked shirt, but I miscutted it. I thought there would be enough of it and didn't pay attention to arrange the pattern on the fabrice before. For the last pattern piece I hadn't enough fabric ... Another way of reducing the stash.

Also hab ich mal meine ganzen Blusen- und Hemdenstoffe hervorgekramt. Mein Mann hat sich einen Stoff ausgesucht, der eigentlich für mich gedacht war, es war aber mehr da, als ich für eine Bluse gebraucht hätte, und so hab ich ihn geopfert.

Then I searched through my stash for all blouses and shirt fabrics. My husband choose a fabric, which was primarily thought for a blouse for me. As there was more fabric than I would need for a blouse I agreed using it for him.

Bisher habe ich die Passe an Vorder- und Rückenteil genäht, diesmal ohne Absteppung von außen, die Brusttasche ist dran (im Streifenverlauf des Hemdes, darauf achte ich immer sehr). Kragen mit Kragensteg ist angenäht, und die Ärmel sind auch schon eingesetzt.

Till now I sewed the front and back pieces to the yoke, this time without top-stitching. The breast pocket is sewn on - here I always pay attention that the stripes are in line with the stripes of the shirt. Collar, collar band and sleeves are set in.



Bei den Ärmeln habe ich beim Zuschnitt auf den Musterverlauf geachtet. Das heißt, die Streifen im Ärmel laufen genau in die Passe weiter. Ich weiß, DAS ist Korinthenkackerei, aber so machen es auch die Maßschneider, und dieses "Pattern matching" ist ein Qualitätskriterium bei Maßhemden. Und man will sich ja mit jedem Stück, das man näht, verbessern - oder?

While cutting the sleeves I watched the stripes for matching to the stripes of the yoke. Yes, I know, this is nitpicking, but bespoke tailors work like this, and pattern matching is a sign of quality. And you will get better with every new sewn piece, won't you?


Der Ärmelschlitz ist wieder klassisch gefertigt:
The placket ist made classical:



Und die Seiten- und Ärmelnähte sind wieder als Kappnähte ausgeführt. / And the side and sleeve seams are sewn as lap seams.


Langsam krieg ich Routine. Noch 10 Hemden, und ich bin perfekt :-). By and by I'm getting routine. Another 10 shirts and I will become perfect :-).

1 Kommentar:

  1. Du bist jetzt schon eine Meisterin!
    Lieben Gruß
    Erika

    AntwortenLöschen