Montag, 2. April 2012

Wie ermittle ich die richtige BH-Größe?

Die meisten Frauen tragen falsche BHs. Einerseits, weil das Wissen um die Ermittlung der richtigen Größe nicht vorhanden ist, andererseits, weil die Industrie meist bei Körbchengröße C bzw. D aufhört. Größere Cups sind oft nur in Fachgeschäften um viel Geld erhältlich. Zum Messen trägt man einen gut sitzenden BH und kann dann 2 Maße ermitteln:

Unterbrustumfang (UBU): gemessen unterhalb der Brust (in der Brustfalte), parallel zum Boden, beim Ausatmen das Maßband fest anziehen

Brustumfang (BU): auf der Brust gemessen, über die Brustspitze verlaufend, parallel zum Boden

Die Unterbrustweite wird in 5-cm-Schritten angegeben, das eigene Maß wird zwischen diesen Schritten eingeordnet:

63-67 cm = 65
68-72 cm = 70
73-77 cm = 75
78-82 cm = 80
83-87 cm = 85
88-92 cm = 90
93-97 cm = 95
98-102 cm = 100
103-107 cm = 105
108-112cm = 110
usw.

Nun zieht man vom Brustumfang den gemessenen Unterbrustumfang ab, die Differenz ergibt die Körbchengröße:

12-14 cm Cup A
14-16 cm Cup B
16-18 cm Cup C
18-20 cm Cup D
20-22 cm Cup E
22-24 cm Cup F
24-26 cm Cup G
usw.

Beispiele:
UBU = 76 (75er Unterbrustgröße)
BU = 94
Diff. = 18 cm, also ein C/D-Cup, ich würde eher zum größeren Cup tendieren
= 75 D

UBU = 92 (90er Unterbrustgröße)
BU = 107
Diff. = 15 cm , also ein B Cup
= 90 B


Wenn man recht fest sitzende BHs mag (und daran gewöhnt man sich sehr schnell), würde ich sogar die Unterbrustweite noch abrunden, das heißt, wenn man 73 cm gemessen hat, würde ich sogar auf ein 70er Unterbrustband gehen statt auf ein 75er.

1 Kommentar: