Montag, 16. April 2012

Was macht frau, wenn sie Urlaub hat und es regnet?

Richtig, sie näht. Nachdem ich gestern aus einem Ufo (unfertiges Objekt) ein TfT (Teil für die Tonne) produziert habe (mein erstes Knotenshirt, einerseits falsch gewickelt, andererseits hat mir die Overlock einen Strich durch die Rechnung gemacht, indem sich die Fadenspannung einfach nicht mehr optimal einstellen lies), habe ich mich wieder Erfreulicherem gewidmet, einem BH ...


Derweil sich Waschmaschine und Trockner um meinen Wäscheberg gekümmert haben, habe ich wieder Resteverwertung betrieben. Die Spitze (von Wien 2002) reichte gerade für einen BH. Das ganze Körbchen wurde mit leichtem Powernet gedoppelt, das Rückenteil mit etwas stärkerem. Es ist wieder ein BH für meine Bekannte. Die Spitze gefällt mir aber so gut, dass ich sie wahrscheinlich nachkaufen werde um für mich selber ein Set daraus zu nähen.

Morgen wandert die Overlock zum Händler, die braucht dringend ein Feintuning. Mit dem Mantel geht es wahrscheinlich erst Ende dieser Woche weiter, mal sehen, was in dieser Zeit noch an Unterwäsche entsteht.

1 Kommentar: