Montag, 23. April 2012

Das Kreuz mit den Kreuzgrößen

Heute gibt es mal wieder etwas Theorie zum Thema BHs, und zwar möchte ich das Thema der "Kreuzgrößen" erklären.

In meinem Beitrag "Wie ermittle ich die richtige BH-Größe" wird ja darauf eingegangen, wie man mit Hilfe der Unterbrustweite und des Brustumfangs die Körbchengröße ermittelt. Diese ergibt sich immer aus der Differenz zwischen diesen beiden gemessenen Maßen. Das heißt, habe ich einen Brustumfang von 93 cm und einen Unterbrustumfang von 76 cm, beträgt die Differenz 17 cm, und die richtige BH-Größe ist eine 75 C.

Nur mal angenommen, man nimmt jetzt ein paar Kilos zu, was natürlich nur eine rein theoretische Annahme ist:-), und nehmen wir an, der Brustumfang ändert sich nicht, aber über den Rippen haben wir auf einmal mehr Speck und einen Unterbrustumfang von 79 cm.

Die meisten Frauen würden dann in diesem Fall einen 80 C kaufen, schließlich sitzt ja der BH unter der Brust jetzt zu eng und das Körbchen ist gleich geblieben. Und genau das ist falsch. Die Differenz zwischen den gemessenen 79 cm und 93 cm beträgt nur mehr 14 cm, ist also ein B-Cup, die richtige BH-Größe ist jetzt ein 80 B.

Das wiederum heißt, wenn sich nur die Unterbrustweite verändert, muss man beim Körbchen eine Größe rauf- oder runtergehen.

Dazu ein paar Beispiele:

75 C = 80 B = 85 A = 90 AA oder
75 C = 70 D = 65 E

95 B = 100 A = 105 AA oder
95 B = 90 C = 85 D

Die Körbchen in diesen Größen sind immer gleich!

Das ist eigentlich das schwierigste Thema beim BH-Kauf und gleichzeitig so einfach zu lösen, wenn man die Theorie kennt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen