Samstag, 28. April 2012

10 Stoffe in 10 Wochen

Schon lange gehe ich mit dem Gedanken schwanger. Ein erdrückendes Stofflager, das mehr blockiert als motiviert, ist der Grund, hardcore-mäßigen Stoffabbau zu betreiben. Also 10 Stoffe in 10 Wochen zu verarbeiten. Als erstes zeige ich euch mal meine Schätze. Mein gut gefüllter Stoffschrank:


Oben Spitzen, in den Boxen sind Spitzenreste, Dessous-Sets, Bänder und Nähgarn verstaut. Darunter Materialien für Dessous (Jersey, Powernet, Laminat, Charmeuse), größere Stücke Jerseys für Shirts, daneben Futterstoffe (sehr viele davon geschenkt). Darunter dann meine "schönen" Stoffe und ganz unten die Restekiste mit ein paar Ufos und einem schönen grünen Walkstoff.

Noch einmal genauer mein "Spitzenparadies":


Ich hab sie am Sonntag gezählt: 40 (!) verschiedene breite Spitzen, einige schmale und 6 komplette Dessoussets. Ich muss verrückt sein.

Und hier sind noch meine Dessous-Stoffe, die im Schrank gar nicht mehr Platz haben:



Was habe ich also in den nächsten 10 Wochen vor? Verarbeitet werden sollen vor allem 10 Stoffe aus meinem "normalen" Stofflager. Es wird natürlich einige Sommersachen geben. Beginnen werde ich mit dem Frühlingsmantel, der immer noch nicht fertig ist. Hemmschwelle dabei war, dass sich der Stoff ziemlich elektrostatisch auflädt. Ich hoffe, das mit dem Futter in den Griff zu bekommen. Jedenfalls wird er fertig gestellt. Dann gibt es noch einen 2. Versuch für das Knotenshirt. Was ich sonst noch produzieren werde, wird kurzfristig nach Lust und Laune entschieden.

Zusätzlich sollen auch noch ein paar Dessous entstehen - als allererstes die Slips für meine Freundin. Also volles Programm, und ich muss mich ziemlich ranhalten. Ich hoffe durch den Blog auf hohe Motivation und würde mich über eure Kommentare freuen!

Kommentare:

  1. My collection is even bigger, it's my addiction :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi Diana! Yes, it is definitely an addiction :-). But I do not love this stash any more - it is too much.

    AntwortenLöschen